Schmuckwerk

Schmuck, der bewegt – inspiriert von der Natur

Schmuckwerk kreiert und produziert außergewöhnliche Designs für selbstbewusste Frauen, die ihren Weg gehen. Die Grundidee ist bei allen Schmuckstücken erkennbar. Handwerkliche Sorgfalt und technische Präzision verbinden sich im Manufaktur-Prinzip. Perlen und Diamanten spielen die Hauptrollen, um die sich bei Schmuckwerk alles dreht. Gegründet wurde Schmuckwerk von Heike und Markus Schmidt im historischen Ambiente einer 1852 erbauten Papiermühle in Ratingen. Hier entstehen seit 1994 originelle und überraschende Schmuck-Kollektionen. Handwerkliche Sorgfalt und technische Präzision verbinden sich zum Manufaktur-Prinzip. Seit Gründung hat sich viel getan. Nur eines ist wie am Anfang.  Der Anspruch, außergewöhnlichen Schmuck zu entwerfen und in bester Qualität „Made in Germany“ zu fertigen.

Auf einer Reise nach England sah der Designer Markus Schmidt aus der ferne die Kreidefelsen von Dover. Diese inspirierten ihn zu der Kollektion „Cliff“, die mittlerweile eine der erfolgreichsten Kollektionen von Schmuckwerk ist. Das Design der Schmuckstücke von Schmuckwerk ist einzigartig und ungewöhnlich, denn Markus Schmidt geht auch ganz neue Wege: um die verspielte und feminine Kollektion „Ranke“ perfekt umzusetzen entwickelte er eine überraschende Lösung: die Gussformen entstehen im 3D-Druck. Nach dem Guss werden die Rohlinge in von Hand versäubert und poliert: Eine innovative Kombination von digitaler Technik und Handwerkskunst.

Weitere Informationen finden Sie auf der Schmuckwerk-Website.

Glasklar

Glasklar

Kann ein Brillant schweben? Bei schmuckwerk schon! In der neuen Kollektion Glasklar schwebt ein Brillantin einer Kugel aus Glas. Ein einmaliges handwerkliches Kunststück. Mit viel Fingerspitzengefühl wird die Glaskugel von Hand geformt, um den Brillanten möglichst perfekt zu umschließen. Eine neue Art der Fassung, verblüffend und wunderschön. Und das Beste: Das Glas wirkt wie eine Lupe und lässt den Stein dreimal so groß aussehen!

Artikel aus der Kollektion "Glasklar"

Saturn

Saturn

Eine fesselnde Idee: Der Ring wird zum Armband wird zur Kette. Und umgekehrt. Ein Spielzeug für Frauen, das fasziniert und Spaß macht. 5, 7 oder 9 Ringe greifen ineinander, breiten sich aus oder wachsen zusammen. Sie werden eingefädelt und ausgefädelt – Schmuck, der zum Erlebnis wird, natürlich auch mit Brillanten und Gebrauchsanleitung.

Artikel aus der Kollektion "Saturn"

Medusa

Medusa

Artikel aus der Kollektion "Medusa"

Ranke

Ranke

Was so verspielt und feminin bezaubert, verschlungen wie junges Efeu auf dem Weg zum Licht, ist das Produkt von außergewöhnlicher Technik. Die Kollektion Ranke mit den fantastischen Wirbeln im Edelmetall, lässt sich mit klassischer Goldschmiedetechnik nicht fertigen. Mit Hilfe modernster CAD-Technik fand schmuckwerk den Weg von der Idee zum Produkt.

Artikel aus der Kollektion "Ranke"

Cliff

Cliff

Eine ungewöhnliche Idee, überzeugend umgesetzt: Die Idee zur Kollektion „Cliff“ entstand auf dem Schiff nach Dover, angesichts der beeindruckenden Kreidefelsen der englischen Küste. Doch die Schmuck gewordenen „Felsabbrüche“, durch funkelnde Diamanten betont, könnten auch woanders leuchten. In den Alpen zum Beispiel, wo man den Ring der besonderen Art als „Alpenring“ vereinnahmt hat.

Artikel aus der Kollektion "Cliff"
Kontakt

Juwelier Tewes
Westenhellweg 6
44137 Dortmund
Telefon: +49 (0)231 571867
info@juwelier-tewes.de

Mo – Fr: 10:00 – 19:00
Sa: 10:00 – 18:00